Sträkeln für wohnungs- und obdachlose Menschen im Mai…

So, jetzt war ich also dort, beim Strick- und Häkeltreffen der Wooligans am 19. Mai 2019.

Das Treffen findet in den wunderschönen Räumlichkeiten des AWO-Treff in Altona statt, bei dem sonnigen Wetter am Sonntag sogar im Garten! Vor Ort wurde ich mit allem versorgt, was ich brauchte: Wolle, Stricknadeln, Anleitung, Kaffee, Kuchen und netter Gesellschaft. Es waren bestimmt 40 Menschen vor Ort, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Mützen, Schals, Socken und vieles mehr für wohnungs- und obdachlose Menschen zu stricken oder häkeln (kurz: sträkeln).

Entstanden sind die Wooligans im Oktober 2017 in Hamburg. Seither bieten sie einmal im Monat (in Hamburg immer der dritte Sonntag des Monats) ein Treffen zum gemeinsamen Sträkeln an. Die Wolle dafür bekommen sie aus privaten Spenden, die aus ganz Deutschland eintrudeln. Mittlerweile gibt es in Hamburg noch drei weitere Standorte und auch Stuttgart sträkelt mit.

Die Wooligans verfolgen das Ziel ein Ort des Miteinanders zu sein. Willkommen ist jede*r, die/der gerne strickt, häkelt oder es lernen möchte. Die Termine der Treffen werden nicht nur über soziale Medien und die Homepage beworben, sondern auch über den Newsletter des Vereins „Wege aus der Einsamkeit“, sowie persönlich in diversen Senior*innenstiften.

Wenn ihr mehr zu den Wooligans wissen wollt, schaut auf ihrer Homepage vorbei oder wartet gespannt auf den Podcast zum Projekt! Denn im Juni 2019 treffe ich die Organisatorinnen und Stäklerinnen vor Ort, um mal genauer hinzuhören, wie das Projekt entstanden ist und was die Leute motiviert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.