Filmvorführung am 26.11.2019

Ausgegrenzt. Junge Menschen in der Obdachlosigkeit. Filmpremiere

Dokumentarfilm von Catherina Janßen und Jana Dittmer

Herzliche Einladung zur Premiere und zum anschließenden Podiumsgespräch mit den Filmemacherinnen und Protagonist*innen aus dem Film:

Malte Block, Sozialarbeiter, KIDS | basis&woge e.V. Anlaufstelle für Straßenkinder
Verena, Ronja und Fettii, Büro Hamburg MOMO – The Voice of disconnected Youth

Dienstag, 26.11.2019, 18.15 Uhr
Universität Hamburg, Gebäude ESA Ost, Raum 221

Etwa 1,2 Millionen Menschen gelten in Deutschland als obdachlos. Hier in Hamburg leben derzeit mehr als 2.000 Personen auf der Straße. Wie kann es sein, dass diese in unserem Sozialstaat durch das System rutschen und keine feste Unterkunft bekommen können? Was hat das für Folgen und Auswirkungen auf die Individuen und die Gesellschaft? Und was kann jede*r einzelne von uns tun?

All das wird im Dokumentarfilm und in der anschließenden Podiumsdiskussion hinterfragt und besprochen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Der Eintritt ist kostenfrei. Wir freuen uns über Spenden zu Gunsten von MOMO. Die Veranstaltung ist Teil der Ringvorlesung “Hamburg für alle – aber wie?” im Wintersemester 2019/20.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/557856288119600/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.