Eisstockschießen im Planten & Blomen

Am Mittwoch ging es mit 17 Gästen und (inklusive mir selbst) drei Betreuern des herz as los zum Eisstockschießen.

Die Woche vorher war ich etwas öfter als sonst im herz as, um mit Silke und Ronja die Gäste auszuwählen und kennenzulernen, die ohne Probleme auf einen Ausflug mitgenommen werden können. Es passierte relativ oft, dass mir die beiden zuflüsterten “Die/Den bitte nicht fragen!” – sei es aufgrund von psychischen und/oder Alkoholproblemen…

Auf jeden Fall haben wir uns für 9:00 Uhr morgens am Herz As zum gemeinesamen Frühstück verabredet. Das Spiel begann erst gegen 11:00-11.30 Uhr, womit wir reichlich Zeit eingeplant hatten. Sooo viel war es im Endeffekt dann aber doch nicht! Um halb 10 haben wir noch einmal die Gästeliste durchtelefoniert, wobei wir einige verschlafenen Beteuerungen erhielten, sie seien “on the way!” Gegen 10:00 Uhr waren dann tatsächlich die meisten da und wir konnten gegen 10.30 Uhr aufbrechen.

Nach einer kleinen Einweisung ging es los. Sehr süß waren die anfänglichen Bewegungen von denjenigen, die noch nie auf dem Eis gestanden hatten !

Probleme traten  keine auf. Eine Teilnehmerin, die ich irgendwie ein bisschen aus Versehen eingeladen habe (Verwechslungsgefahr!), ist aus uns unerklärlichen Gründen mittendrin abgerauscht. Später kam dann raus, dass sie sich wohl relativ häufig selbst in der Opfer-Rolle von Konflikten sieht, die eigentlich gar keine sind.

Wir restlichen hatten auf jeden Fall einen riesen Spaß, nur leider war das Ganze eine relativ nass-kalte Angelgenheit. Aber Dank Marcel haben sich meisten einfach schnell ein weiteres Paar an schicken blauen Socken aus Mülltüten gebastelt. Kalt war es zwar trotzdem, immerhin hatte man aber trockene Füße!

Mein Team, bestehend aus Justice, Mr. Ransford, Leo, José, Nina und mir, hat dann sogar mit 5 Punkten Vorsprung gewonnen!

Am nächsten Tag meinte Silke zu mir, dass der Ausflug noch für eine Weile Gesprächsthema im herz as sein wird… zumindest bis zum 04. Februar, da geht’s dann zu St. Pauli ins Millerntor-Stadion !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.